Posted on Oktober 17, 2016 in Neuigkeiten

Ernst-und-Karola-Bloch-Wochen

14390679_903602003104872_1335068102083370864_n

Endlich ist es wieder so weit: Die Ernst-und-Karola-Bloch-Wochen 2016 sind da! Zwischen dem 20.10. und 5.11. erwarten euch über 20 Veranstaltungen, organisiert von Studierenden und Aktiven aus Tübingen. Uns alle erwartet ein umfangreichen Programm: Vorträge, Workshops, Stadtrundgänge, Filme, Lesungen und ein Kaffeekränzchen. Nicht nur für Erstis, nicht nur für Studis, sondern offen für alle Interessierten!

Mehr Infos zu allen Veranstaltungen der Blochwochen auf Facebook und in unserem Flyer.

Warum Alternativer Dies und Dies Universitatis?

Der Auftakt der alternativen Semestereröffnung ist der alljährliche Alternative Dies Universitatis (AlDi) im Clubhaus (gegenüber der Neuen Aula, Bushaltestelle Uni/Neue Aula) am Donnerstag 20.10.2016 ab 16 Uhr mit dem Markt der möglichen Alternativen und anschließend dem ersten Clubhausfest des Semesters.

Die Veranstaltung findet parallel zum „Dies Universitatis“ auf der Morgenstelle statt, wo sich ab 18 Uhr verschiedene Gruppen den neu eingeschriebenen Studierenden vorstellen. Seit einigen Jahren duldet die Universität, dass das auch Verbindungen farbentragend tun, verbindungskritische Inhalte hingegen werden unterdrückt. Eine Veranstaltung, auf der Verbindungen einseitig hofiert werden, vermittelt Studienanfänger*Innen ein verzerrtes Bild von Tübingen und ist damit kritisch zu sehen.

Deshalb wird am Nachmittag des 20. Oktober wieder der „Alternative Dies“ (AlDi) im Clubhaus stattfinden. Ziel des AlDi ist es, einen Markt der Möglichkeiten zu schaffen, auf dem die Neu-Immatrikulierten und alle anderen Interessent*Innen die Vielfalt Tübinger Gruppen und Initiativen kennenlernen können.

AlDi 2016

AlDi 2016

Der AlDi umfasst dieses Jahr neben dem klassischen Markt der möglichen Alternativen (MdmA), bei dem sich Tübinger Gruppen ganz ohne Couleurband vorstellen können – ab 16 Uhr -, noch folgendes:

Ab 17 Uhr: Vortrag zu Bildung im Kapitalismus. Was haben Kapitalismus und Bildung miteinander zu tun? Wie lässt sich der Zusammenhang theoretisch analysieren? Und was bedeutet das ganz konkret für unseren Alltag an der Uni? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in unserem Vortrag nachgehen. Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion im Anschluss. Also kommt vorbei! [SDAJ] (siehe auch Facebook)

Ab 19 Uhr: Workshop Verschwörungstheorien [Solid]

Ab 21 Uhr: Erstes Clubhausfest des Semesters, veranstaltet durch den Häuserföderationsrat (Zusammenschluß der selbstverwalteten Studierenden-Wohnheime des Studierendenwerks Tübingen) mit der Fachschaften-Vollversammlung (FSVV) und der linken Hochschulgruppe [’solid].SDS.
Auf dem Großen Floor: Elektronische Musik mit DJ Gopal, auf dem kleinen Floor: Große Auswahl an günstigen Getränken an der Theke und eine Geisterbahnfahrt der Gefühle durch die Musik der 70er, 80er, 90er und 2000er Jahre mit Ursus & Fabian. (Mehr Infos auf Facebook)

Für leibliches Wohl wird durch die KÜFA [Lu15] gesorgt.

Achtung: Die angekündigte Fahrradwerkstatt der GHG muss leider aufgrund des unsicheren Wetters nachgeholt werden.

Zurück zur Übersicht