Mitglieder:

  • Mitglieder des Rektorats (qua Amt)
  • Gleichstellungsbeauftragte der Fakultäten
  • 2 Professorin (incl. Gleichstellungsbeauftragte)
  • 2 Mitarbeiter des wissenschaftlichen Dienstes
  • 2 Mitarbeiter des nichtwissenschaftlichen Dienstes
  • 2 Studierende*
    …und jeweilige Stellvertreter. Amtszeit: 2 Jahre (*Amtszeit: 1 Jahr)


    Die berühmte „Frauenkommission“, oder wie sie korrekt heißt Kommission zur Gleichstellung von Wissenschaftlerinnen und Studentinnen, ist das Herzstück der universitären Frauenförderung und hat mit einer Reihe von Anträgen die Lage der Wissenschaftlerinnen an der Universität verbessert. Sie leistet weniger als Kommission ihre Arbeit, als vielmehr durch ihre Vorsitzende, die als Uni-Frauenbeauftragte als Ansprechpartnerin für Wissenschaftlerinnen und Studentinnen fungiert. Neben der direkten Vergabe von Stipendien (die allerdings noch den Hochschulrat durchlaufen müssen) debattiert sie auch alle Aspekte der Frauenförderung an der Universität und achtet auf die Einhaltung der von dem Senat und den Fakultäten erstellten Gleichstellungsförderplänen. Die Kommission berät den Rektor auch zur Verteilung der ihr zugewiesenen Gleichstellungsmittel aus Studiengebühren.

  • Zurück zur Übersicht