Der StudierendenRat (StuRa) ist die hochschulpolitische Vertretung der Studierendenschaft. Er wird immer am Ende des Sommersemesters von den Studierenden gewählt. Der StuRa verfügt über einen eigenen Haushalt, der sich auch studentischen Beiträgen speißt und kann – neben seiner Funktion der politischen Vertretung – studentische Gruppen und Projekte fördern.

Die FSVV stellt traditionell gemeinsam mit der Grünen Hochschulgruppe (GHG) die Mehrheit im StuRa.

Imperatives Mandat

Beide Gruppen halten sich an das imperative Mandat aus den Fachschaften. Konkret bedeutet das, dass alle Anträge, die an den StuRa gestellt werden, durch die FSVV an die Fachschaften weitergeleitet werden und in der nächsten Sitzung durch die Mandate der Fachschaftsdelegierten beschlossen werden. An diesen Beschluss halten sich die Mandatsträger der FSVV und der GHG.

 

Arbeitskreise

Die inhaltsgleichen Arbeitskreise des StuRa und der FSVV tagen zeitgleich im Clubhaus, da die Erfahrung gezeigt hat, dass die politischen Hochschulgruppen personell wenig zur Arbeit im StuRa beitragen.

Die Sitzungen des StuRa sind öffentlich und finden alle zwei Wochen montags um 20 Uhr ct. statt.

Der StuRa hat eine Homepage: http://www.stura-tuebingen.de


Für historisch interessierte gibt es Hier noch die Seite zum KAStrA

 

Zurück zur Übersicht