freier zusammenschluss von student*innenschaften

Der freie zusammenschluss von studentInnenschaften (fzs) ist der überparteiliche Dachverband von Studierendenvertretungen in Deutschland. Mit rund 80 Mitgliedshochschulen vertritt der fzs rund eine Million Studierende.

Der Verband vertritt bundesweit die sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Interessen von Studierenden gegenüber Hochschulen, Politik und Öffentlichkeit. Er ist international im ESIB und im IUS mit anderen Dachverbänden vernetzt. Durch Bündelung der Kräfte ist er in der Lage, stärker auf die (Hochschul-)Politik einzuwirken und auf Entscheidungen Einfluss zu nehmen. Obwohl so ein Dachverband naturgemäß ein sehr heterogenes Gebilde ist, versucht der fzs zu verschiedenen Themen gemeinsame Positionen zu erarbeiten. Hierzu werden Bedingungen von Hochschulbildung analysiert und in größere Zusammenhänge eingeordnet, Missstände benannt, eigene Vorschläge entwickelt und eingebracht. 

Studierende können neben kontinuierlicher Information auch Schulungen beim fzs belegen. Dort werden die behandelten Themen diskutiert, theoretische und praktische Probleme der Studierendenvertretung aufgegriffen und Lösungsansätze entwickelt. So befasst sich der fzs beispielsweise mit Studiengebühren, der Umstrukturierung der Hochschulen, dem Bologna-Prozess, Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit, sozialer Absicherung und Bildungsfinanzierung. Es werden sowohl EinsteigerInnenseminare angeboten, als auch Arbeitskreise, die sich an bereits in der studentischen Selbstverwaltung aktive Menschen richtet. 

Halbjährlich treffen sich alle Mitgliedshochschulen zur Mitgliederversammlung (MV), dem höchsten beschlussfassenden Gremium des fzs. 

Seminare:

24. April 2020
  • fzs abgesagt: gesellschaft.macht.geschlecht Vernetzungstreffen
    24. April 2020  17:00 - 26. April 2020  14:00 Jugendherberge Lauterbach, Fritz-Ebel-Allee 50, Lauterbach, 36341, Deutschland

    Der Ausschuss frauen- und genderpolitik und die Koordinationsstelle der Kampagne gesellschaft*macht*geschlecht (gmg) laden euch auch dieses Jahr wieder ein, gemeinsam feministische Veranstaltungsreihen unter dem Dach der bundesweiten Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie für den kommenden Herbst zu planen. Wir wollen uns über die vergangenen und kommenden Aktionstage austauschen, darüber sprechen, was gut und was nicht so gut läuft, viel lachen, aber auch einen Blick auf die ernsteren Themen werfen. Im Zentrum dieses Wochenendes stehen wie immer Vernetzung und Skillsharing, wobei es auch wieder im Rahmen von Workshops und Vorträgen Inspiration geben wird, was ihr vor Ort machen könnt. Ihr braucht keine Vorkenntnisse, lediglich Interesse und Begeisterungsfähigkeit, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Weitere Infos unter: https://www.fzs.de/termin/gesellschaft-macht-geschlecht-vernetzungstreffen/

7. Mai 2020
  • fzs Bundeskongress studentischer Sozialpolitik
    7. Mai 2020  17:00 - 10. Mai 2020  14:00 Jugendherberge Cappenberger See, Richard-Schirrmann-Weg 7, Lünen, 44534, Deutschland

    Der Bundeskongress studentischer Sozialpolitik ist eine richtige Institution geworden! Jedes Jahr treffen sich dort Sozialpolitik-Referent*innen und -Interessierte zum Austausch und zur Weiterbildung. Das Programm ist dabei eine bunte Mischung und bietet vom BAföG-Crashkurs bis zur kritischen Auseinandersetzung mit der gegenwärtigen Gesetzeslage für Jede*n etwas. Studienbedingungen und ihre Folgen werden ebenso thematisiert wie Geschlechterpolitik. In diesem Jahr mit dem zusätzlichen Bonus des Tagens am See! Wir freuen uns auf euch.
    Weitere Infos unter: https://www.fzs.de/termin/bundeskongress-studentischer-sozialpolitik-2/

21. Mai 2020
  • fzs Lernfabriken ...meutern! - Theorie und Organizing Tagung
    21. Mai 2020  17:00 - 24. Mai 2020  14:00

    Handlungsmacht, Empowerment und Demokratisierung. Das sind die Kernthemen dieser Veranstaltung. Gemeinsam wollen wir die Baustellen und Hindernisse abarbeiten, an denen die Arbeit unseres Bündnisses noch hakt. Nicht selten fehlt es an Menschen, Ressourcen und Strategien, wie sich mit Stress, Misserfolgen oder Gruppendissens umgehen lässt. Auf diesem Schulungswochenende wollen wir uns daher vor allem mit uns selber beschäftigen – als Teile einer politischen Gruppe oder eines politisches Bündnisses. Wie erreichen wir mehr Menschen und motivieren sie zur Teilhabe. Nicht weniger wichtig ist die inhatliche Arbeit! Wir wollen das Wochenende nutzen um unsere nächsten thematischen Schwerpunkte zu verteifen. In den letzten Monaten wurde bereits häufiger angedacht stärker politische Bildung und Antifaschismus stärker zu akzentuieren. Passend zum Thema „Politische Bildung“ werden wir uns auch mit der Demokratisierung von Bildungseinrichtungen befassen. 
    Weitere Details zur Theorie und Organizing Tagung finden sich ab April unter http://www.bildung-ist-anders.de/termine

26. Juni 2020
  • fzs Arbeitsbedingungen Seminar
    26. Juni 2020  17:00 - 28. Juni 2020  14:00 Jugendherberge Kiel, Johannesstr. 1, Kiel, 24143, Deutschland

    Zwischen Halle und Hörsaal: Werkstudierende, studentische Hilfskräfte, duale Studierende und Studierende mit diversen anderen Arbeitsverhältnisse mehr begegnen uns täglich an der Hochschule. Egal ob im alten Ausbildungsberuf tätig oder als angelernte Kraft, egal ob wissenschaftlich oder beim zukünftigen Arbeitgeber, Studierende arbeiten. Ein Wochenende lang wollen wir uns austauschen, warum wir arbeiten und was uns Arbeit und Studium erleichtern würde.
    Weitere Infos unter: https://www.fzs.de/termin/arbeitsbedingungen-seminar/

Unter https://www.fzs.de/termine/ könnt ihr euch für Seminare anmelden und beim Studierendenrat könnt ihr einen Antrag auf Seminar- und Reisekostenerstattung stellen: https://www.stura-tuebingen.de/seminarkostenerstattung/

Ausschüsse, Arbeitskreise, Mitgliederversammlungen usw.:

https://www.fzs.de/termine/kategorie/gremiensitzungen/

Kontakt zum fzs:

freier zusammenschluss von studentInnenschaften e.V. (fzs)
Wöhlertstr. 19
10115 Berlin

Telefon 030 / 27 87 40 94
Fax 030 / 27 87 40 96
Homepage: fzs.de